19 - 04 - 2024

DynDNS Service - IPv6 Konfiguration

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Der DynDNS Service kann auch dazu verwendet werden um das DynDNS Update von Computern durchzuführen, welche unter IPv6-Adressen erreichbar sind. Sie benötigen jedoch dafür einen DynDNS-Provider, der auch das Update für IPv6-Adressen akzeptiert.

Folgende Zugriffs-Methoden können mit dem DynDNS Service konfiguriert werden:

 

Native IPv6 PublicIP

Bei der vom DynDNS Service erkannten PublicIP handelt es sich bereits um eine native IPv6 Adresse.

Die im DynDNS Service standardmäßig vorhandenen Update-URIs sind größtenteils auf IPv4-Updates konfiguriert. Bitte prüfen Sie ob ihr Provider für IPv6 möglicherweise eine andere Update-URI verwendet. Beispielweise setzen manche Provider gerne die Parameter ipv4 und ipv6 ein um zwischen ipv4- und ipv6-Adressen zu unterscheiden.

Beispiel für IPv4:

https://dyndns.regfish.de?fqdn=[FQDN]&ipv4=[PUBLICIP]&forcehost=1&authtype=secure&token=[USERNAME]

Beispiel für IPv6:

https://dyndns.regfish.de?fqdn=[FQDN]&ipv6=[PUBLICIP]&forcehost=1&authtype=secure&token=[USERNAME]

 

Konvertierung IPv4 nach IPv6

Bei der vom DynDNS Service erkannten PublicIP handelt es sich um eine IPv4 Adresse. Ihr Computer ist jedoch auch unter dem IPv6-Äquivalent in IPv6-Netzwerken erreichbar.

Der DynDNS Service unterstützt den Tunnelmechanismus 4-to-6 um eine IPv4-Adresse gleichzeitig auch als IPv6-Äquivalent bei ihrem DynDNS-Provider zu aktualisieren. Bitte prüfen Sie ob ihr Provider für IPv6 möglicherweise eine andere als im DynDNS Service voreingestellte Update-URI verwendet. Gehen Sie bitte vor wie unter Abschnitt "Native IPv6 PublicIP" beschrieben.

Wenn Sie die Update-URI ihres Providers für IPv6-Adressen kennen und der DynDNS Service für ihren Computer eine öffentliche IPv4-Adresse erkennt, verwenden Sie die Variable [IP4to6] anstelle von [PUBLICIP] um ihre IPv4-Adresse als IPv6-Äquivalent bei ihrem DynDNS-Provider zu aktualisieren.

Beispiel:

https://dyndns.regfish.de?fqdn=[FQDN]&ipv6=[IP4to6]&forcehost=1&authtype=secure&token=[USERNAME]



IPv4 Mapping

Bei der vom DynDNS Service erkannten PublicIP handelt es sich um eine IPv4 Adresse. Ihr Computer soll jedoch an einem IPv6-basierten DynDNS Dienst aktualisiert werden.

Der DynDNS Service unterstützt das Mapping-Verfahren IPv4 Mapping um eine IPv4-Adresse als IPv6-Adresse bei ihrem DynDNS-Provider zu aktualisieren. Bitte prüfen Sie ob ihr Provider für IPv6 möglicherweise eine andere als im DynDNS Service voreingestellte Update-URI verwendet. Gehen Sie bitte vor wie unter Abschnitt "Native IPv6 PublicIP" beschrieben.

Wenn Sie die Update-URI ihres Providers für IPv6-Adressen kennen und der DynDNS Service für ihren Computer eine öffentliche IPv4-Adresse erkennt, verwenden Sie die Variable [IP4mapped] anstelle von [PUBLICIP] um ihre IPv4-Adresse als gemappte IPv6-Adresse bei ihrem DynDNS-Provider zu aktualisieren.

Beispiel:

https://dyndns.regfish.de?fqdn=[FQDN]&ipv6=[IP4mapped]&forcehost=1&authtype=secure&token=[USERNAME]

Dabei wird die erkannte IPv4-Adresse nach links mit dem Präfix 0:0:0:0:0:FFFF::/96 vervollständigt.

 

IPv4 Translated

Bei der vom DynDNS Service erkannten PublicIP handelt es sich um eine IPv4 Adresse. Ihr Computer soll jedoch an einem IPv6-basierten DynDNS Dienst aktualisiert werden.

Der DynDNS Service unterstützt das Translating-Verfahren IPv4 Translated um eine IPv4-Adresse als IPv6-Adresse bei ihrem DynDNS-Provider zu aktualisieren. Bitte prüfen Sie ob ihr Provider für IPv6 möglicherweise eine andere als im DynDNS Service voreingestellte Update-URI verwendet. Gehen Sie bitte vor wie unter Abschnitt "Native IPv6 PublicIP" beschrieben.

Wenn Sie die Update-URI ihres Providers für IPv6-Adressen kennen und der DynDNS Service für ihren Computer eine öffentliche IPv4-Adresse erkennt, verwenden Sie die Variable [IP4translated] anstelle von [PUBLICIP] um ihre IPv4-Adresse als gemappte IPv6-Adresse bei ihrem DynDNS-Provider zu aktualisieren.

Beispiel:

https://dyndns.regfish.de?fqdn=[FQDN]&ipv6=[IP4translated]&forcehost=1&authtype=secure&token=[USERNAME]

Dabei wird die IPv4-Adresse nach links mit dem Präfix 0:0:0:0::FFFF:0::/96 vervollständigt.